Über Familienvisum e.V.

Der Verein ist entstanden, weil ich selbst die Erfahrung [mehr] machen musste, dass die mit dem Ausländerrecht und dem Visumsverfahren betrauten Behörden sich alles andere als kooperativ zeigen, das Verfahren restriktiv handhaben und wenig verlässliche Informationen für die Betroffenen bieten. Dann kam auch noch die so genannte Visa-Affäre, eine reine Medienerfindung [mehr], um der damaligen Rot-Grünen Bundesregierung zu schaden, was ja auch voll hingehauen hat, aber wie viele Wahlkampagnen der CDU auf dem Rücken schwächerer Bevölkerungsgruppen oder Minderheiten ausgetragen wurde. (Man erinnere sich nur an die „wo kann ich hier gegen Ausländer unterschreiben“ Doppelpaas-Kampagne des Hessen Roland Koch.)

Nachdem ich dann in mühevoller Weise endlich eine halbwegs angemessene Behandlung meiner eigenen Angehörigen durchgesetzt hatte, dachte ich mir, dass die dabei gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse auch für andere Familien in ähnlicher Situation nützlich sein könnten. Ein hochrangiger Mitarbeiter des Auswärtigen Dienstes hatte mir einst geschrieben, er fände es sehr gut, dass mal jemand all den Ärger auf sich nähme und einer gelegentlich trägen Verwaltung auf die Sprünge hilft. Ärger habe ich in der Tat jede Menge. Meine Akte bei der Ausländerbehörde Hannover beispielsweise ist über 50 Seiten stark. Dass muss man als Deutscher erst mal schaffen. Inzwischen wurde Familienvisum zum eingetragegen Verein, der viele Mitsreiter hat und weitere sucht.

Die Reaktionen auf diese Seite von ihren Nutzern, für die sie gedacht ist, ist durchweg positiv. Zum Beispiel:

hallo herr g … ,

vielen dank. ich weiß gar nicht sagen soll, ich hoffe, sie sind reich und berühmt. so eine kompetenz und engagement in diesem bereich habe ich hier bislang noch nicht ansatzweise gefunden. wir hatten und haben ja oft beratungsbedarf gehabt in sachen ausländerbehörde. die tage steht die beantragung des unbristeten aufenthaltes an, freu mich jetzt schon drauf…

danke, grüße, t. h.

Oder:

Hallo Herr G …,

herzlichen Dank für die Bereitstellung der Materialien auf der Seite familienvisum.de. Diese haben mir sehr geholfen ein gleiches Problem zu lösen.

Die relevanten Informationen werden in strukturierter und verständlicher Form wiedergegeben, was das Lesen und Interpretieren vieler dazu gehörender Gesetztexte wesentlich vereinfacht oder gar erspart.

Machen Sie so weiter und werden Sie noch besser!

Beste Grüße

R. D.

Soweit ein paar Nutzerstimmen. Ich freue mich natürlich über solches Feedback, gern auch mit kritischen Hinweisen, die zur Verbesserung der Seite beitragen können. Reich und berühmt wird man mit so einer Seite allerdings trotz frommer Wünsche nicht. Denn den Behörden ist sie offenbar ein Dorn im Auge. Deshalb werden von uns gestellte Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz, mit deren Hilfe die hier veröffentlichten Informationen zusammengetragen wurden, oft mit hohen dreitselligen Gebühren belegt.

Wir freuen uns über Anfragen, eigene Erfahrungsberichte, Hinweise oder auch kritische Anmerkungen aller Art.

Familienvisum e.V.

Ein Gedanke zu „Über Familienvisum e.V.“

  1. Ok pour le VISA. Tu es limité au niveau durée sur le territoire. Je pensais plus à des A/R vers la France.Pour l’entreprise à HK, tu pourrais te tourner vers Jean de WebekrketingJunaiM, je pense que c’est ce qu’il a fait et il en parlait dans des articles.Si mon projet se concrétise, je pensais plus faire AE en France pour débuter, même si j’habite à l’étranger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.